Allgemein

„Ab Jänner mehr Netto vom Brutto – Einsatz der AK Tirol für die Beschäftigten hat sich wieder einmal gelohnt!“

Ab 1. Jänner 2023 gehört die schleichende Steuererhöhung, besser bekannt als kalte Progression, der Vergangenheit an. Damit wurde eine langjährige Forderung der AK Tirol endlich umgesetzt. „Unser Einsatz hat sich letztlich wieder einmal gelohnt“, so AK Präsident Erwin Zangerl, der von einem Erfolg für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer spricht. „Den Beschäftigten bleibt ab kommendem Jahr …

„Ab Jänner mehr Netto vom Brutto – Einsatz der AK Tirol für die Beschäftigten hat sich wieder einmal gelohnt!“ Weiterlesen »

„Wer auf freien Markt vertraut, wird im Winter frieren!“

Kritik an den Aussagen von WIFO und IHS übt Tirols AK Präsident Erwin Zangerl. „Während es für Unternehmen in der Pandemie hieß „Koste es, was es wolle!“, wird nun das Schreckgespenst einer toxischen Marktintervention heraufbeschworen. Alle, die mit Strom und Gas oder Öl heizen, sollen nun dem freien Markt überlassen werden, der aber offensichtlich nicht in der Lage ist, für leistbare Preise zu sorgen“, so Zangerl. Für ihn zeigt die Energiekrise einmal mehr, dass neoliberales Wirtschaften nicht in der Lage ist, die Daseinsvorsorge der Menschen sicherzustellen. „Wer auf den freien Markt vertraut, der wird im Winter frieren“, so Zangerl, der dafür plädiert, alles zu unternehmen, um die Menschen zu entlasten.

AK-Wahl: Experte Hofinger für Prüfung von E-Voting

Auch „Wunsch“ der Tiroler Arbeiterkammer – Experte sieht Veränderungen auf Arbeitsmarkt als Ursache für geringe Beteiligung in Tirol – Endergebnis der Tiroler AK-Wahl steht fest

Scroll to Top