„Der Patient darf nicht das Opfer sein!“

Aufgrund einer fehlenden Einigung zwischen Land Tirol und dem Gemeindeverband des BKH Lienz wird seit 1. August des Jahres Patienten bzw. deren Angehörigen bei Aufnahme im BKH Lienz eine zusätzliche Erklärung abverlangt, womit bestätigt werden soll, dass das Bezirkskrankenhaus Lienz zwar die Kosten für eine möglicherweise notwendige Hubschrauber-Überstellung in ein übergeordnetes Spital vorfinanziert, für diese …

„Der Patient darf nicht das Opfer sein!“ Weiterlesen »

AK Tirol hilft Frauen beim Wiedereinstieg in den Beruf

Müttern fällt es nach der Babypause oft nicht leicht, im Arbeitsleben Fuß zu fassen. Deshalb hat die AK Tirol eine Initiative für Wiedereinsteigerinnen gestartet: Sie ermöglicht Weiterbildung, die an Kompetenzen anknüpft und Berufswünsche wahr werden lässt. Speziell für Wiedereinsteigerinnen wurde ein Kursprogramm entwickelt, das modular aufgebaut ist und eine Kinderbetreuung während den Kurszeiten zur Verfügung …

AK Tirol hilft Frauen beim Wiedereinstieg in den Beruf Weiterlesen »

Endlich Vorrang für arbeitnehmerfreundliche Familienpolitik!

„Ab 1. September soll es einen generellen Rechtsanspruch auf den Papamonat geben. Damit ist eine langjährige Forderung der Arbeiterkammer erfüllt. Aber auch die volle Anrechnung der Gehaltsvorrückungen während der Karenz sowie die Anrechnung des Urlaubsanspruches während der Karenz sind ein wichtiger Schritt zu mehr Gerechtigkeit gegenüber den berufstätigen Müttern“, so der Tiroler AK Präsident und …

Endlich Vorrang für arbeitnehmerfreundliche Familienpolitik! Weiterlesen »

Führerscheinkosten: Große Preisunterschiede und Verbesserungsbedarf bei Transparenz!

Bereits im Herbst 2018 ging ein von den Konsumentenschützern der AK Tirol erarbeiteter Fragebogen an alle Tiroler Fahrschulen. Damit sollten, ohne größeren Aufwand für die Fahrschulen, die aktuellen Preise ebenso wie besondere Angebote oder Leistungen erhoben werden. Das Ergebnis war allerdings dürftig: Kein einziger Fragebogen wurde ausgefüllt retourniert, Antworten langten lediglich vereinzelt ein und wenn, …

Führerscheinkosten: Große Preisunterschiede und Verbesserungsbedarf bei Transparenz! Weiterlesen »

Markenlebensmittel in Tirol um bis zu 223 Prozent teurer als in Bayern!

Wie bereits seit mehreren Jahren beobachten die AK Konsumentenschützer die Preisentwicklung in Tirol und im benachbarten Bayern sowohl bei Drogerieartikeln als auch bei Lebensmitteln. Die aktuelle Erhebung der Markenlebensmittel vom April 2019 zeigt einmal mehr, dass die Konsumenten in Tirol ohne nachvollziehbaren Grund draufzahlen. Die Fakten: –      In Tirol müssen Kunden für zahlreiche idente Produkte …

Markenlebensmittel in Tirol um bis zu 223 Prozent teurer als in Bayern! Weiterlesen »

Scroll to Top